Alle zum Betrieb erforderlichen Bauteile sind in die Miniatur-Präzisionsführungen integriert – durch dieses Baukastenprinzip lässt sich die Zahl der zu lösenden Schnittstellen wesentlich reduzieren. Das Präzisionsführungskonzept umfasst fünf Vorzugsreihen von 22 mm Führungsbreite und 60 mm Nutzhub bis 150 mm Führungsbreite und max. 600 mm Nutzhub. Für Einsatzfälle die über die Leistungsgrenze der Standard Miniatur-Präzisionsführung gehen, stehen dem Anwender diverse Sonderlösungen zur Verfügung. Dadurch sind Anpassungen an spezifische Anforderungen der Konstrukteure ohne wesentliche Mehrkosten für Änderungen bei der Integration in Ihrer Umgebungskonstruktion möglich. Je nach Anwendungsgebiet sind auch Komplettlösungen inkl. CNC-Steuerung, Antriebs- und Messsystem erhältlich: Die Varianten reichen von Miniatur-Präzisionsführungen ohne Antrieb bzw. mit Servo- oder Schrittmotoren bis hin zum absoluten Längenmesssystem. Kundenspezifische Anpassungen sind möglich.