Besonders für den Einsatz in der Mikromontage gibt es das miniaturisierte, modulare Fertigungssystem MiniMoS (Vertrieb: Tecin) in unterschiedlichen Ausbaustufen. Für den Start in die Mikro- und Präzisionsmontage wählt man das kostengünstige manuelle Basismodell. Je nach Fortschritt und Notwendigkeit kann das Basismodell um teilautomatisierte, teleoperierbare Positionier- und Prozesstechnikvarianten erweitert und aufgerüstet werden. Selbst ein vollautomatisches System ist jederzeit umsetzbar. Z. B. bei der Feinst-Positionierung von Kugeln bietet das System die Möglichkeit des Systemausbaus mit automatischem Detektieren per Kamera. Diese einzigartige Möglichkeit der Bilderkennung ist insbesondere zur BGA-Inspektion oder zu Reparaturzwecken, wie z. B. ein Nachpositionieren von Lot-Balls, einsetzbar.