Maßgeschneidert für das Versiegeln und Kapseln von elektronischen Bauteilen sind die Mehrkomponenten-Mischanlagen von Tartler. Die kompakten Dosier- und Mischanlagen MDM 5 und MDM 6 sind für die Verarbeitung von kleinen und mittleren Mengen flüssiger Kunstharze ausgelegt und erlauben je nach Pumpenkombination Dosierverhältnisse von 100:10 bis 10:100.


Für größere Ausstöße gibt es die vollautomatisierten, volumenstromgeregelten Anlagen der Baureihe Nodopur. Ausgestattet mit Siemens-Steuerungen (SPS S7 oder OP 270) und einer automatischen Volumenstrom-Messung fördern sie bis zu 40 Liter Kunstharz pro Minute. Allen Anlagen verfügen über rotierende Statikmischer mit Drehzahl-Regelung. Auf Wunsch passt man die Anlagen zur Verarbeitung von Mehrkomponenten-Kunstharzen den jeweiligen Produktionsbedingungen an. Zudem verfügt man über ein firmeneigenes Technikum mit Demonstrations- und Versuchshalle. Hier können die Kunstharz-Misch- und Dosieranlagen installiert, optimiert und unter verschiedenen Einsatzbedingungen getestet werden.