13711.jpg

Weidmüller bringt den Leiterplattensteckverbinder Omnimate Power Hybrid SV/BVF 7.62 für Geräte in der Antriebstechnik mit auf die SPS/IPC/Drives. Diese Komponente verbindet in einem Steckvorgang die Energie- und Signalleitungen sowie das Schirmgeflecht von Hybridkabeln. „Hybridkabel stellen die Verbindung – Motor-Abgang – zwischen Frequenz- oder Servoumrichtern und dem Motor her“, erläutert Peter Vianden, Marketing Manager PCB Components, von Weidmüller in Detmold. „Der SV/BVF 7.62 ersetzt mit den direkt in den Leistungssteckverbinder integrierten Signalkontakten sowie der steckbaren Schirmauflage und dem Einhand-Sicherheitsflansch drei Einzelkomponenten und reduziert drei Arbeitsgänge zu einem.“
Die Komponente ist die Anwort auf typische Herausforderungen beim Gerätedesign. Durch die rastertreue Integration der Signalkontakte in den Leistungsteil lässt sich eine große Miniaturisierung und Packungsdichte auf der Leiterplatte und Gerätefront realisieren. Zudem ersetzt die steckbare Schirmauflage mit einer Federleiste zwei Schraubflansche, was wiederum für Platzersparnis sorgt. Der Stecker verfügt über eine Einhand-Sicherheitsverriegelung. Er ist mit Push-Pull-Anschlusstechnik ausgestattet und ermöglicht so eine schnelle Konfektionierung und Installation der Hybrid-Kabel. (eck)