Kleine Leistungsbausteine ganz groß: Die energieeffiziente SupreMOS-Familie überzeugt mit kleinem Gütefaktor und hohem Wirkungsgrad.

Kleine Leistungsbausteine ganz groß: Die energieeffiziente SupreMOS-Familie überzeugt mit kleinem Gütefaktor und hohem Wirkungsgrad.

Fairchild Semiconductor will effi­zientere Stromversorgungen, Beleuchtungs-, Display- und industrielle Lösungen ermöglichen und stellt dazu seine frisch entwickelte 600-Volt-Super-Junction-Mosfetfamilie SupreMOS zur Verfügung. Pluspunkt: Die Kombination aus niedrigem RDS(ON) und Gate-Ladung ermöglicht einen um 40 Prozent niedrigeren Gütefaktor im Vergleich zu den 600-Volt-Superfet-Bausteinen des Herstellers. Zur Produktfamilie gehören: FCP22N60N, FCPF22N60NT, FCA22N60N mit jeweils maximal 165 Milliohm, sowie der FCP16N60N und FCPF16N60NT mit jeweils maximal 199 Milliohm.
„Unsere SupreMOS-Serie bietet die derzeit beste di/dt und dv/dt Reverse-Recovery-Charakteristik und gewährleistet eine höhere Zuverlässigkeit bei Resonanz-, LLC- und Vollbrücken-Wandlern mit Phasenverschiebung, die in getakteten Stromversorgungen zum Einsatz kommen“, ist Alfred Hesener, Director Marketing and Applications bei Fairchild Semiconductor in Fürstenfeldbruck bei München über-zeugt. Weiterer Vorteil: Aufgrund einer niedrigeren Gate-Ladung bei gleichem RDS(ON) können die 600-Volt-Super-Junction-Mosfets schneller schalten und weisen als Folge um 20 Prozent niedrigere Schalt- und Leitungsverluste auf. Dadurch lässt sich ein höherer Wirkungsgrad erzielen. Die Komponenten verfügen zudem über eine geringe Eingangs- und Ausgangskapazität, was wiederum einen hohen Wirkungsgrad bei kleinen Lasten ermöglicht. Diese Funktionen stellen sicher, dass Stromversorgungen die Anforderungen des Energy-Star-Standards 80 Plus Gold für Desktop-PC und der Platinum-Klassifizierung für Server erfüllen. Die Preise pro Stück ab 1000 Stück rangieren von 1,50 bis 1,80 US-Dollar. (eck)