Quectels 3G-Modul UC15 ermöglicht besonders kosteneffiziente Migration von GPRS auf UMTS

Quectels 3G-Modul UC15 ermöglicht besonders kosteneffiziente Migration von GPRS auf UMTSMSC Technologies

Dank der Kombination aus 900/2100-MHz- beziehungsweise 850/1900-MHz-Multiband-W-CDMA und Quad-Band-GSM ist das nur 29 x 29 mm2 große Modul Quectel UC15 (Vertrieb: MSC Technologies) abwärtskompatibel zu EDGE und GPRS mit Multi-Slot Class 12. Die 2G-Unterstützung sorgt für exzellente Netzabdeckung und die 3G-Technologie bietet Zukunfts- und Investitionssicherheit. Das UC15 begnügt sich mit 3,5 mA im Sleep- und 520 mA im maximalen UMTS-Modus, hat Schnittstellen wie USB, UART, PCM sowie je zwei analoge I/Os und ADC-Kanäle. Die maximale Datenübertragungsrate beim Download beträgt 3,6 MBit/s, beim Upload 384 kBit/s.

Neben Treibern für Linux, Android und Windows wird für das UC15 ein umfangreiches Software-Paket angeboten. Hierzu gehören neben allen Standard-Internet-Protokollen und einem Filesystem auch FOTA und E-Call. Für Evaluierungszwecke ist zudem ein vollständiges Entwicklungskit mit Hardware, Software, Spezifikation, Anwendungshinweisen, Debug- und Test-Tool, Zulassungen und Testberichten erhältlich. Der erweiterte Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C und die Unterbringung in einem robusten 68-Pin-LCC-Gehäuse prädestinieren das UC15 für den Einsatz in Metering-Applikationen, in der Gebäudeautomatisierung, in Nutzfahrzeugen und im industriellen Umfeld.