Bildergalerie
Klimaschrank MKF 240.
Blick in den Klimaschrank.
Blick in das Innere des Klimaschrankes.

Die Schreiner Group GmbH & Co. KG mit Sitz in Oberschleißheim bei München entwickelt und fertigt Selbstklebeetiketten und Funktionsteile, u. a. für die Pharmabranche und die Technischen Industrien. Professionelle Kennzeichnungslösungen zeichnen sich vor allem durch Lesbarkeit, Funktionalität und Beständigkeit aus. Um dies zu testen, nutzt man für klimatische Tests nach OEM-Prüfvorgaben einen MKF 240 Klimaschrank von Binder.

Besonders wichtig bei der Prüfung der Labels ist die gleichmäßig niedrige Geschwindigkeit der sanften Umluft im Schrank durch die APT-Line-Vorwärmekammer-Technologie. Der definierte Testaufbau bleibt dadurch unberührt, die Ergebnisse auswertbar.

Intuitve Bedienug

Bei der Vielzahl an Prüfanforderungen durch neue Substratwerkstoffe, Klebstoffe und immer leistungsfähigere Chips schätzt die Schreiner Group die intuitive Gerätebedienung über den Bildschirmregler. Sie ermöglicht es, kleinere Programme unkompliziert direkt am Bildschirmregler erstellen bzw. editieren zu können, ohne dabei einen PC benutzen zu müssen. Positiv bewertet wird auch das Preis/Leistungsverhältnis sowie die serienmäßige Komplettausstattung und die Garantieleistungen.

Umfassende Funtionalität

Für perfekte Prüfbedingungen ist der Binder-Schrank mit einem reaktionsschnellen Dampf-Befeuchtungssystem ausgestattet. Zusätzlich ermöglicht der driftfreie, kapazitive Feuchtesensor exakte Messwerte. Der Schrank ist für jede Wasserqualität geeignet. Der Pure Aqua Service ermöglicht den Betrieb des Schranks unabhängig von der Wasserqualität, denn das Wasseraufbereitungssystem wird dem Schrank vorgeschalt und ermöglicht einen Betrieb auch bei schlechter Wasserqualität.

Für einen Betrieb ohne Leitungswasserzulauf bietet der Schrankherstelller die Option externer Wasserkanister, sodass ganz ohne Zu- bzw. Ablauf der Schrank mit Feuchte betrieben werden kann. Ein optimales Befeuchtungssystem, angepasst an die Bedingungen beim Anwender, mit geringem Wartungsaufwand.

Temperaturwechseltests

Die Materialeigenschaften werden bei Temperaturwechseln von -40 bis zu 130 °C geprüft. Zuverlässige Aussagen über die zu erwartende Funktionsdauer der Labels geben Langzeitlagerungen bei 85 °C/85 % r. F. oder 60 °C/90 % r.F.. Diese Langzeittests können in Abhängigkeit der Anwendung bis zu 2.000 Stunden dauern. Der Alterungsprozess beispielsweise einer Antennen-Träger-Verklebung wird so beschleunigt. Der Klimaschrank erfüllt höchste Ansprüche an Zuverlässigkeit im Betrieb, in der Parametergenauigkeit und Gleichmäßigkeit im beladenen Zustand.

Eine umfangreiche Serienausstattung wie beheizte Sichtfenster mit LED-Beleuchtung, Ethernet-Schnittstelle und Optionen wie die Data-Logger-Kits zur problemlosen Erfassung der Messwerte sind ebenfalls erhältlich. Natürlich können die Seriengeräte auch auf Kundenwunsch mit spezifischen Ausstattungsdetails ergänzt werden.