Demnach stieg der Dezember-Umsatz der Leiterplattenhersteller um 8,2 Prozent im Vergleich zum Dezember 2013. Der Jahresumsatz war 3,5 Prozent höher als im Vorjahr – ohne dass es zu größeren Unterschieden im Vergleich der Firmengrößen kam. Der Auftragseingang lag um 7,2 Prozent unter dem Dezember-Resultat 2013, das Gesamtjahr verzeichnete dagegen einen Zuwachs von 4,1 Prozent. Große Unternehmen profitierten aufgrund langfristiger Liefervereinbarungen besonders, mittlere und kleine Hersteller hatten dagegen im abgelaufenen Jahr insgesamt einen Bestell-Rückgang zu verzeichnen.

Das Book-to-Bill-Ratio erreichte im Dezember einen Wert von 0,99. Die Mitarbeiterzahl reduzierte sich geringfügig gegenüber dem Vormonat November. Im Vergleich zum Dezember 2013 gab es dagegen 3,4 Prozent mehr Arbeitsplätze.