Bei dem Komplettsystem zum Thermodenlöten (TL XS 800) ermöglicht ein Schnellwechselkopf für den Thermodenstrang einen zeitsparenden Austausch der Köpfe. Der gesamte Schnellwechselkopf ist mit einer integrierten Kühlung ausgestattet, um die Taktzeiten minimal zu halten. Das Modul zum Thermodenlöten ist mit einer Wegüberwachung und einer Temperaturregelung ausgerüstet. Diese Regelung ermöglicht eine Lötstellenkontrolle schon während des Lötprozesses und somit auch eine Betriebsdatenerfassung für die Qualitätskontrolle. Des Weiteren kann die Lötzelle mit einem luftgekühlten 100-Watt-Diodenlaser und geregeltem Drahtvorschub ausgerüstet werden (SWF LL XS 800). Durch die intelligente Sensortechnik wird der Draht stabil und kontrolliert in den Lötprozess eingeführt (Prozesssicherheit). Dabei können alle Prozessschritte durch die C6-Regelung aufgezeichnet werden, was eine 100%-Datenerfassung im Sinne der Nachvollziehbarkeit ermöglicht. Der Diodenlaser der Laserklasse 4 hat eine Wellenlänge von 980 nm +/- 10 nm. Ein Pilotlaser zum Einrichten der Maschine ist integriert. Mit einem Pyrometer kann die geeignete Prozesstemperatur ermittelt und dadurch auch in Echtzeit geregelt werden. Die Temperaturprofile sind frei konfigurierbar. Die im Strahlengang eingespiegelte Prozesskamera ermöglicht eine schnelle Einrichtung sowie eine gute Prozessvisualisierung. Die Rüstzeit und die damit einhergehenden Kosten können dadurch reduziert werden.

productronica innovation award: Halle A4, Stand 314