Modulare, flexible Gehäuse für Industrie-PCs

Desktop-PCs sind für den Industrieeinsatz wenig geeignet. In rauher Umgebung ist der perfekte Schutz der PC-Komponenten gefragt, denn fällt der Rechner durch negative Außeneinflüsse aus, steht auch der Prozess. Hier setzt Rittal mit seinen modularen Aufbausystemen für den Einbau von PC-Boards an. Sie bieten optimalen Schutz, sind flexibel und zeichnen sich in ihrer weiterentwickelten Ausführung durch zusätzliche Funktionen und einfaches Handling aus. Grundlagen der Systeme sind DIN 41494, Teil 5 und IEC 297-3. So ist sicher gestellt, dass Industrie-PCs in jedes 19″-Gehäuse oder jeden 19″-Schrank passen und sich als kompakte Einheiten leicht ein- und ausbauen lassen. In der Ausführung als Tischgehäuse erschließen sich darüber hinaus viele mobile Anwendungen. Durch die flexible Kombination von Komponenten lassen sich individuelle Anforderungen ebenso verwirklichen wie standardisierte Systemlösungen.
Rittal AT / ATX Vario bietet variable Einsatzmöglichkeiten für AT- oder ATX-Anwendungen.
Rittal ATX Economy ist serienmäßig bereits montiert und vorverdrahtet – im Grundgehäuse bereits enthalten sind die Laufwerkskassette mit Schockabsorber, ein Lüfter, ein 235 W PS-2 Netzteil und – geschützt durch die klapp- und abschließbare Fronttür – LED-Anzeigen, Lautsprecher und Resettaster. Hinter dem perforierten Teil der Fronttür sitzt der leicht zu wechselnde Filter. Der Tastaturanschluss ist front- oder rückseitig möglich. Ausbauplatz ist für sieben Slots vorhanden.

Rittal
A-1239 Wien, Laxenburger Straße 246a
Tel. (01) 610 09-0
info@rittal.at
http://www.rittal.at