Comp-Mall vertreibt die Embedded- und Wireless-CV-Serie von Cincoze.

Comp-Mall vertreibt die Embedded- und Wireless-CV-Serie von Cincoze. Comp-Mall

In Anlagen und Fertigungsstraßen setzt sich eine neue Form der Produktion durch, die den speziellen Kundenwunsch im Blick hat. Die neuen Bedingungen im Wettbewerb richten sich nach heterogenen Märkten, die vor allem Flexibilität erfordern und IoT-tauglich sind. Der Vorteil dieser individualisierten Fertigung liegt hierbei in der Verknüpfung von Standardisierung und Individualisierung. Das heißt, ein Produkt, das am Markt langzeitverfügbar ist, kann dennoch für spezifische Anwendungen adaptiert werden. Die neuen Panel-PCs der CV-Serie von Cincoze können durch den modularen Aufbau schnell auf das jeweilige Projekt fokussiert werden. Die Serie vertreibt Comp-Mall aus München.

Neukombination mit einem Klick

Die mit der modernen Prozessor-Technologie ausgestatteten Panel-PCs lassen sich exakt für die Anwendung konfigurieren und für neue Projekte technisch aktualisieren, neu kombinieren und für mehrere Projekte verwenden. Ein leistungsstarkes, steckbares PC-Modul wird mit einem Display in wählbarer Bildschirmdiagonale kombiniert. Durch die breite Auswahl an Displaygrößen (8,4” bis 19”), Prozessorleistungen (Atom, i5, i7) und Schnittstellenvarianten sind viele Kombinationsmöglichkeiten gegeben.

Auf zwei Wegen ist eine Anpassung des Bedienelements (den Panel-PC) ohne längere Rüstzeiten möglich. Um den wachsenden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Prozessoreinheit zu gewährleisten, können Anwender durch ein einfaches Klick-System das PC-Modul durch eines mit der nächsten Leistungsgeneration ersetzen. Hierbei wird das Modul bereits vorprogrammiert und getestet und ist sofort einsatzbereit. Die Umrüstung erfolgt in wenigen Minuten.

Das Display und somit die Haptik und Optik bleiben gleich. Für den Mitarbeiter, der die Anlage schon seit längerem bedient, bleibt das intuitive Arbeiten erhalten. Somit kann die Produktion mit neuem Leistungsniveau und neuen Schnittstellenfunktionen reibungslos weiterlaufen.

In gleicher Weise kann der Austausch des Displays dank der CDS-Technologie erfolgen. Ein reines Indikations-System lässt sich beispielsweise durch Displaywechsel in ein Benutzerreaktions-System verändern – auch hier sind die Rüstzeiten gering. Das PC-Modul wird ohne den Tausch der Kabelverbindungen auf die Rückwand eines neuen Displays gesteckt. Ferner kann der Anwender das ausgetauschte Display als Monitor verwenden oder das ersetzte PC-Modul als lüfterlosen Embedded-PC verwenden.

Kurz günstig und lange unflexibel

Die Anforderungen an Produktionsanlagen für Groß- und Kleinserien steigen stetig an: Systeme müssen non-stop laufen und durch kurze Rüstzeiten auf das jeweilige Projekt eingestellt werden. Oft ist das auf den Punkt genau passende Test-/Steuersystem für den Finanzcontroller das günstigste, obwohl auf längere Sicht betrachtet, bietet eine modular aufgebaute Anlage mehr Flexibilität bei geringerem finanziellem Einsatz. Die modulare CDS-Technologie (Convertible Display System) der Panel-PCs ermöglichen eine kosteneffiziente Anpassung und flexible Zusammenstellung in unterschiedlichen, projektbezogenen Fertigungsprozessen.

Langzeitverfügbares Industriedesign

Die CV-Serie ist als Bedienplattform (HMI/MMI) im industriegerechten Design für Steuerungsaufgaben ausgelegt und vom Einstiegs- bis zum High-End-Level skalierbar. Sie ist langzeitverfügbar und lässt sich bedarfsgerecht mit industriellen Schnittstellen ausstatten.

Der Panel-PC übernimmt beispielsweise als Teil eines professionellen Qualitätssicherungssystems die Visualisierung und Überwachung der Material- und Produktbeschaffenheit in der Produktion. Wird hierbei eine größere Bildanzeigefläche erforderlich, um anstelle des einen, nun mehrere Kamerabilder anzuzeigen, kann der Anwender die Displaygröße jederzeit variabel anpassen oder einen weiteren Monitor hinzufügen.

Mit dem einfachen Klick-System ist es möglich, verschiedene Displaygrößen mit der PC-Einheit zu verbinden. Die Softwarearchitektur muss weder angepasst, noch verändert werden und die Anlagen können ihren Non-Stop-Auftrag erfüllen. Auch ein beschädigtes Display lässt sich ohne großen Aufwand austauschen.

Die Fakten im Blick – das kann die CV-Serie

Die robusten, lüfterlosen Panel-PCs der CV-Serie stellt Cincoze in den Diagonalgrößen 8,4” bis 19”, den Formaten 4:3 und 16:9 sowie mit resistivem oder kapazitivem Touchscreen her. Das gesteckte PC-Modul basiert auf dem 4-Kern-Atom-Prozessor E3845 Quad Core von Intel mit 1,91 GHz. Versionen mit Dual-Core i5 und i7 Prozessor, vielseitige I/Os und PCIe Slot sind in Kürze erhältlich. Zudem erfüllt die CV-Serie die industrielle Nachfrage nach hoher Leistung und Flexibilität bei geringer TDP auf kleinem Raum.

Panel-PC, Monitor und Box-PC in einem: das zeichnet die CV-Serie von Cincoze aus, die Comp-Mall vertreibt.

Panel-PC, Monitor und Box-PC in einem: das zeichnet die CV-Serie von Cincoze aus, die Comp-Mall vertreibt.

Die Panel-PCs verwenden LED Backlight, die Auflösungen reichen von SVGA bis WXGA bei bis zu 400 cd/m2. Ein resistiver 5-Draht-Touch-Screen oder ein Projected-Capacitive-Touch-Screen mit Multi-Touch-Funktion erleichtern das Arbeiten. Die ebene Full-Flat-Screen-Bauweise vermeidet Verschmutzungen in den Ecken/Rillen und entspricht frontseitig der Schutzklasse IP65. Der Einsatz kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich erfolgen.

Durch den weiten Temperaturbereich von -10 bis +60 °C sowie dem breiten Versorgungsspannungsbereich ist problemloser mobiler Betrieb im PKW, Omnibus oder LKW, auf einem Schiff oder im Zug möglich. Der robuste mechanische Aufbau schützt zudem gegen Stöße und Vibration.

Mögliche Upgrades rundum geschützt

Cincoze kann in der CV-Serie mit dem Intel-Atom-Prozessor bis zu 4 GByte DDR3L RAM verbauen. Von außen zugänglich sind 2,5” SATA-HDD/SSD-Einschub, ein Slot für CFast sowie SIM-Karte – das erhöht den Bedienkomfort. Unterstützt werden unter anderem Win 8/8E oder Win 7/7E. Zwei unabhängige externe Displays können über VGA- und DP-Schnittstellen betrieben werden. Erweiterungsmöglichkeit besteht über einen Mini-PCIe-Slot für Wi-Fi, GSM oder E/As. Antennenlöcher ermöglichen den Wi-Fi-Betrieb. Das Schnittstellenangebot umfasst:

  • drei Schnittstellen für USB 2.0 und eine für USB 3.0
  • vier für RS-232/422/485
  • zwei für GbE mit Wake-on-LAN und PXE
  • vier für die digitale E/A-, Audio-, OSD- und Watchdogtimer-Funktion

Für den Betrieb benötigt die verpolungssichere bipolare Spannungsversorgung von 9 bis 48 VDC. Das Metallgehäuse bietet guten Schutz vor Oxidation, Korrosion, Stoß und Staub. Dank VESA-Standard kann die Befestigung an der Wand, einem Arm oder im Schaltschrank erfolgen.

Investitionssicherheit, Langzeitverfügbarkeit und Service

Eckdaten

Der Panel-PC von Cincoze ist sowohl für den Einsatz in Fahrzeugen (dank einem Spannungsbereich von 9 bis 48 VDC und einem erweiterten Temperaturbereich von -10 bis +60 °C) als auch als Bedienterminal in der Industrie innen wie außen geeignet. Hersteller können die PCs flexibel für ihre Anwendung konfigurieren und für neue Projekte technisch aktualisieren ohne großen Aufwand und hohe Kosten in Kauf zu nehmen.

Die CDS-Technologie der CV-Serie bringt neben der Flexibilität, Wartungsfreundlichkeit auch Investitionssicherheit. Durch die enge Zusammenarbeit mit seinen Herstellern bietet Comp-Mall individualisierte Produkte mit Anpassungen in Mechanik, Optik und Funktion, sowie individuelle Prüfprozesse zur Qualitätssicherung. Abhängig vom gewählten Produkt ist eine lange Verfügbarkeit selbst über einen Zeitraum von zehn Jahren möglich.

„Bereits im ersten Beratungsgespräch besprechen wir mit dem Kunden die Rahmenbedingungen des Einsatzes. Wir berücksichtigen, welche Anforderungen und Umgebung den PC erwarten, bevor wir mit dem Kunden entscheiden, welches Gerät passt“, erklärt Albin Markwardt, Geschäftsführer der Comp-Mall. So ist beispielsweise für raue Umgebungen oder eine effektive Reinigung der Displays eine hohe IP-Schutzklasse erforderlich. Im reibungslosen Produktionsverlauf müssen Software und Technik zusammen funktionieren. Um dies zu garantieren bietet Comp-Mall an, die Softwareelemente bereits zu integrieren und im Gesamtverbund zu testen.