Die modulare Architektur der Testplattform OTP² basiert auf einer flexiblen Instrumentierungs-Matrix, LXI-basierten Quellen und Messgeräten, verknüpft mit einer Übergabeschnittstelle für den Anschluss der Prüfadapter.

Die modulare Architektur der Testplattform OTP² basiert auf einer flexiblen Instrumentierungs-Matrix, LXI-basierten Quellen und Messgeräten, verknüpft mit einer Übergabeschnittstelle für den Anschluss der Prüfadapter. LX Instruments

Die Plattform erlaubt die Zusammenstellung eines Funktionstestsystems für eine spezifische Testapplikation basierend auf einzelnen Modulen. Die Module bestehen jeweils aus Instrument bzw. Hardware-Ressource, passender Verkabelung und Software-Bausteinen. Dadurch lassen sich die Systeme sehr leicht skalieren und decken vom kompakten Testsystem im 70-cm-Rack bis zur hochkanaligen universellen Testlösung im 2-m-Rack eine große Bandbreite an Anforderungen ab. Aufgrund der einheitlichen Architektur lassen sich Testapplikationen jederzeit von einem System auf ein anderes übertragen. Für die Zukunft plant LX Instruments neben der bestehenden auf LXI-basierten Architektur auch ein PXI-Derivat, mit der besonders Applikationen in der Hochvolumenfertigung wie sie im Automotive-Umfeld adressiert werden.

SMT Hybrid Packaging 2016: Halle 6, Stand 434