EES: Zwar benötigt die Fernwirkplattform prinzipiell nicht die gebotene Bandbreite zur Übertragung, jedoch kann die oftmals bereits bessere LTE-Netzverfügbarkeit gegenüber GPRS besonders im ländlichen Raum für zuverlässigen Datenaustausch sorgen. Alle bisherigen Optionen des Systems bleiben auch bei der LTE-Variante bestehen. So sichert eine mithilfe des AES-Algorithmus umgesetzte Verschlüsselung die Datenkommunikation zwischen den einzelnen Stationen. Dabei handelt es sich um ein symmetrisches Verfahren mit einem Pre-shared Key. Diesen dynamisch generierte Schlüssel erzeugt die Parametriersoftware und pflegt ihn in die jeweilige Station ein. Die grundlegenden Anforderungen des BDEW Whitepapers lassen sich somit umsetzen.