Jung: Während die High-Dynamic-Linearmotor-Module die Hubbewegungen übernehmen, erledigen die servoelektrisch angetriebenen Endlos-Drehachsen der Baureihe ForTorque FT01 alle rotierenden Bewegungen. Die Linearmotor-Module eignen sich für Kurz-Hub-Anwendungen. Aufgrund ihres masseoptimierten Designs erreichen sie Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 5 m/s und Beschleunigungen bis zu 150 m/s². Erhältlich sind die Module in sechs Baugrößen mit 25 N bis 2.700 N. LinTorque-Module gibt es in drei Baugrößen mit Durchmessern von 25, 35 und 45 mm. Sie decken Drehzahlbereiche von 150 bis 400 min-1 ab und erreichen Spitzendrehmomente von bei 0,7 bis 4,0 Nm. Die Produktfamilien sind kompatibel und lassen sich zu Mehrachs-Systemen zusammenstellen. Fertig parametrierte Positioniercontroller für alle wichtigen Feldbus-Systeme gehören zum Zubehör-Programm.

SPS IPC Drives 2015, Halle 1, Stand 410