Die BayPanel-Monitore sind Farb-TFT-Flachbildschirme für den industriellen Einsatz. Sie haben Diagonalen zwischen 6,4″ und 18,1″ sowie Auflösungen bis 1280 x 1024 Pixel. Garantiert wird eine Lieferbarkeit von identischen Modellen über fünf Jahren. Der Montagerahmen der analogen A-Serie ist aus 10 mm starkem Aluminium ausgefräst. Das Display selbst schützt eine 3 mm dicke und entspiegelte Mineralglasplatte. Damit wird eine Schutzwirkung von IP65 erreicht. Das kleine 6,4″-Display, mit einer 5 mm starken Aluplatte, erreicht IP54. Die Einbautiefe der analog angesteuerten Serie beträgt 60 mm bei den 10,4 bis 15-Zoll-Displays.


Der kleine 6,4- zöllige Industriemonitor erreicht 65 mm und das große 18,1″-Gerät 70 mm. Die Anzeigen erreichen je nach Paneltyp eine Helligkeit von 300 bis 200 cd/m2. Die gesamte Geräteserie verfügt über Autophase und Autotracking. Über das OSM lassen sich Intensität, Kontrast, Farbsättigung oder Backlight-Einstellungen regeln. Die Setup-Einstellungen werden in einem nicht flüchtigen Speicher gehalten. Grafikkarten werden über Standard VGA-Stecker vom Typ DB 15 angeschlossen. Zusätzlich gibt es eine 9-polige Buchse zur Remote Steuerung. Der Abstand zum Rechner kann bis zu 10 m betragen. Jede Variante bekommt man auch mit einem analog-resistivem Touch-Sensor und Touch-Controller.