9986.jpg

„Die von uns vor fünf bis sechs Jahren vorgestellten PAC-Systeme haben sich gerade bei der Leistungsfähigkeit deutlich weiterentwickelt“, so Alexander Schmidt, Regional Manager Automation Dach bei Ge Fanuc in Darmstadt. „PAC Motion ist hier eine bahnbrechende Bewegungssteuerung speziell für hohe Anforderungen in schnellen, komplexen Anwendungen.“ PAC-Motion eignet sich insofern für Anwendungen mit einer hohen Anzahl von synchronisierten Achsen, wie sie in schnellen Maschinen in der Verpackungs- und Druckindustrie sowie in der Holzverarbeitung anzutreffen sind. Die Module steuern bis zu vier Achsen sowie eine Master-Achse; zur gleichzeitigen Steuerung von bis zu 40 Achsen können bis zu zehn Module in einen PAC-System-RX3i-Baugruppenträger platziert werden. „Mit unseren Fanuc-Servos erhält der Kunde so eine einzigartige Maschinenautomatisierungslösung“, so Schmidt weiter. Mit der PAC-Core-Architektur, einer Multiprozessor-Architektur, die durch einen virtuellen Dual-Port-Speicher und eine PCI-Backplane verbunden wird, ermöglicht PAC-Motion durchgängige Leistung und enge Synchronisierung aller Achsen im Rack. (uns)

805iee1208_SPS