Motoren der Reihe DAP lassen sich Drehzahl-synchron und ohne Rückführung parallel an einem Frequenzumrichter betreiben. Die kompakten Aggregate mit der Dynamik von Asynchronantrieben haben spezielle Dämpferkäfige für den stabilen Betrieb am statischen Umrichter. Daher kann man auf externe elektronische Regler und Motor-Encoder verzichten und Kostenvorteile bei Anwendungen mit Gleichlaufanforderungen erreichen.


Die Motoren zeigen bei wechselnden Lastverhältnissen einen stabilien Synchronlauf in einem weiten Drehzahl-Stellbereich, der von sehr niedrigen Drehzahlen bis 10000 min-1 reichen kann. Synchronantriebe bis 25 kW Leistung sind im IEC-Gehäuse, im Vierkantgehäuse oder in spezifischen Sonderbauformen mit verschiedenen Kühlungsarten zu haben. Der erforderliche Frequenzumrichter ist ebenfalls im Programm. Alle spezifischen Parameter werden im Werk voreingestellt, was die Inbetriebnahme verkürzt.