Das digitale Motormodul MM424 wurde zur digitalen Ansteuerung von bis zu vier Gleichstrommotoren mit einer Nennspannung von 24 VDC bei einem Nennstrom bis maximal 2 A konzipiert. Dabei schaltet das Gerät die Versorgungsspannung über spezielle Leistungsausgänge rein digital auf den entsprechenden Motor. Der Motor kann nicht nur ein- oder ausgeschalten werden, es kann ebenso die Drehrichtung durch Umpolen geändert werden. Zur Steigerung des Nennstroms lassen sich Ausgänge parallel schalten. Das Motorbrückenmodul wird in der Regel bei Motor-Getriebekombinationen mit bzw. ohne Rutschkupplung eingesetzt. Unter Einhaltung der spezifizierten Ströme kann jeder 24-VDC-Gleichspannungsmotor betrieben werden.