657iee0415-phoenix-vierstock-reihenklemmen.jpg

Phoenix Contact

Phoenix Contact: Großflächige Beschriftungsmöglichkeiten kennzeichnen jeden Motoranschluss eindeutig. Auch jede Klemmstelle lässt sich beschriften und ist mit einer leicht zu erreichenden Prüföffnung versehen. Durch 50% geringere Steckkräfte werden starre und flexible Leiter mit Aderendhülse ab 0,25 bis 6 mm² ohne Werkzeug gesteckt. Der eingebaute Betätigungsdrücker ermöglicht vollisoliertes Lösen mit jedem Werkzeug. Die orangene Farbe des Drückers kennzeichnet ihn als Betätigungselement, was eine Fehlbedienung der Klemme vermeidet. Ein Anschluss flexibler Leiter ohne Aderendhülse ab 0,2 mm² ist möglich. Die Motoranschlussklemmen sind im Rahmen des Reihenklemmensystems Clipline complete für die Verwendung von systemübergreifendem Zubehör vorgesehen. So ist neben dem gleichen Brückensystem auch das komplette Zubehör zum Beschriften und Prüfen identisch zur Push-in-, Schraub-, Zugfeder- und IDC-Schnellanschlusstechnik.

Hannover-Messe 2015, Halle 8, Stand D29