Maßgeschneiderte Anschlussleitungen versorgen Servoantriebe sowie Gleich- oder Wechselstrommotore mit Power und mehr. Für leistungsstarke Motoren sind große Kupferquerschnitte zwingende Voraussetzung, wobei sich mit steigendem Durchmesser automatisch auch die erforderlichen Biegeradien von Ader und Kabel erhöhen. Bei querschnittsstarken Motorleitungen setzt das Unternhemn auf hochverlitzte Elektrolyt-Kupferleiter, die eine hohe Biegbarkeit besitzen. Hochverlitzte Leiter kommen auch bei speziellen Motorkettenkabeln zum Einsatz. Diese Kabel in Schleppketten nehmen es mit unregelmäßiger Beschleunigung und Geschwindigkeiten von bis zu 7 m/s auf – und das bei Biegeradien von 10 x d und einer Standfestigkeit von 5 Mio. Biegezyklen und mehr. Miniaturisierte Motorleitungen für Kleinstantriebe warten mit Querschnitten von 1 mm2 und kleinen Biegeradien (5 x d) auf. Neben flexiblen und schlanken Innenleitern wird bei maßgeschneiderten Motorleitungen größter Wert auf die passende Isolierhülle gelegt.