In den letzten Jahren hat Moxa seine Produkte für die industrielle Gerätevernetzung bereits über einen lokalen Distributor vertrieben. 2009 erkannte Moxa die wachsenden Absatzchancen auf dem indischen Infrastruktursektor. Da sich diese mit Moxas Expansionsstrategie im globalen Transportmarkt ergänzen, entschied sich das Unternehmen, die Kunden ab sofort direkt vor Ort zu betreuen und hat eine Niederlassung in Bangalore, Indien eröffnet

Laut der IBEF (Indian Brand Equity Foundation) beschleunigte sich das Wachstum auf dem indischen Infrastruktursektor bereits im November 2009 um 5,3 %, was vornehmlich auf das Wachstum in der Stahl- und Zementproduktion zurückzuführen war. Die Investitionen in Indiens Infrastruktur sind auf einem dramatischem Wachstumskurs. Laut der Investment Bank Goldman Sachs wird Indiens Infrastruktursektor in den nächsten zehn Jahren 1,7 Trillionen $ an Investitionen erfordern. Diese sollen stärker aus dem Inland als aus dem Ausland kommen.

.