Die MSC Vertriebs GmbH, Tuttlingen, vertreibt ihre Module jetzt auch gemäß der Version 3.0 der ETX Industrial Group-Spezifikation. Die ETX-Produkte sollen die Rückwärtskompatibilität zur vorhergehenden Spezifikation aber nicht verlieren. Die Version 3.0 der ETX-Spezifikation enthält vor allem die Erweiterung der Massenspeicher-Schnittstelle auf Sata über einen verriegelbaren, auf dem Board befindlichen Steckverbinder und die Unterstützung von USB 2.0. Daneben beschreibt der Standard den Einsatz neuer CPU-Technologien mit geringer Leistungsaufnahme.