Multifunktionale Drive PLC

Eine im Servo-Umrichter integrierte Steuerung (die Servo-PLC) hat Lenze schon länger im Programm. Nun bietet das Unternehmen auch eine Kleinsteuerung für Frequenzumrichter. Die Drive PLC ist die ideale Steuerungseinheit für Maschinensegmente und kleinere Maschinen. Sie ist auf die Zusammenarbeit mit einem Umrichter perfekt ausgerichtet. Viele Grundfunktionen für die Kommunikation mit einem Umrichter sind vorhanden. Als dezentraler Anlagen-Manager führt sie so die Aufgaben völlig selbständig durch.
Die vermeintlichen Grundeigenschaften einer Klein-SPS, wie z. B. skalierbare Ein- und Ausgänge und Feldbus-Kommunikation, sind ebenfalls verfügbar. Die Drive PLC hat 512 Ein- und Ausgänge, analoge ±10 V Eingänge sowie solche für Inkrementalgeber zum direkten Erfassen der Motorlage. Ergänzt wird die Drive PLC durch aufsteckbare Applikationsmodule.
Per CAN-Bus kommuniziert die Drive PLC mit dem Umrichter, der dabei ganz ohne Steuerklemmen auskommt, dafür eine günstige CAN-Schnittstelle hat. Vorteil: keine Parallelverdrahtung, keine ungenutzten Steuerklemmen. Das Ergebnis: sehr schnelle Signalverarbeitung und direkter Zugriff auf Signale im Umrichter. So sind alle in der Anlage gleichberechtigt und den richtigen Takt gibt die Drive PLC an alle Antriebe gleichzeitig weiter.

Lenze Antriebstechnik
Tel. (07224) 210-0
info@lenze.at
http://www.lenze.at