Bildquelle: IPTE

Bildquelle: IPTE

Seit März 2010 ist die IPTE Factory Automation (FA) NV nach der Ausgliederung aus der IPTE NV als selbständiges Unternehmen gestartet. Rund ein Jahr danach zieht Hubert Baren, Geschäftsführer der IPTE FA ein positives Fazit: „In allen Quartalen des Jahres 2010 liegen wir bislang mit unserem Auftragseingang für die Gruppe mit rund 12 % über Budget.“ Besonders positiv zeigt sich die Situation im europäischen Ausland. „Hier hat die Auftragslage kräftig angezogen, während das Geschäft in Deutschland noch verhalten läuft“, erklärt Baren. Die Auftragseingänge der letzten Quartale stammen bei der IPTE FA überwiegend aus dem Automobilelektronik- Bereich. Einen kleineren Anteil trägt der Consumer Electronics-Markt bei. „In den restlichen Segmenten unserer Kundenbereiche macht sich die starke Produktionsverlagerung nach China bemerkbar. Besonders beim Geschäft für die Solar-Produktion sind die Aufträge aufgrund der reduzierten Förderung stark zurückgegangen“, führt Hubert Baren weiter aus.