gpel-electronic-x-line-3d-749pr1115.jpg

Göpel Electronic

Durch die Optimierung der Bildkette in Kombination mit einem verbesserten Achssystem und schnellerer Abarbeitung der Prüfalgorithmen können in Abhängigkeit von maximaler Auflösung und den Board-Dimensionen beträchtliche Einsparungen der Taktzeit erreicht werden. Eine Baugruppe mit mehr als 8.000 Lötstellen auf etwa 216 x 164 mm benötigt dadurch nur zirka 40 s bei vollständiger 3D-Röntgenprüfung. X-Line 3D ist ein Inspektionssystem für die Prüfung doppelseitig bestückter Baugruppen.

Productronica 2015: Halle A1, Stand 239