Die Applied Micro Circuits Corporation AMCC geht mit einer neuen Strategie für hochentwickelte Speicherlösungen in den Markt. Die Referenzkonzepte der Firma umfassen alle Hardware-, Software- und Gehäusekomponenten. Die Konzepte sehen eine bis vier Festplatten vor sowie AMCC-Prozessoren mit eingebetteter Power Architecture. Die Plattform bietet Gigabit Ethernet mit TCP/IP-Beschleunigung, PCIe-Anschlüsse, USB 2.0-Anschlüsse und SATA-II-Unterstützung sowie eine Open-Source-Software-Basis mit Samba-Netzwerk-Dateisystem, TCP-Offload und Multiple-Device-Treiber inklusive Hardware-RAID.