Als Kaufpreis wurde 95 Millionen Euro bekannt gegeben – 90 % davon in bar, 10 % in NI-Aktien. Mikropross wird als hundertprozentige NI-Tochterfirma vom existierenden Managementteam unter der Leitung von Generalmanager Philippe Bacle fortgeführt. Das Unternehmen ist 1979 gegründet worden und auf Messsysteme für Near Field Communication (NFC), Smartcards und Wireless Charging spezialisiert.