Lars Damsgaard Andersen (42), Geschäftsführer und Country Manager der deutschen Niederlassung von Navision a/s, ist mit sofortiger Wirkung zum Regional Vice President für Deutschland, Österreich, Schweiz, die Niederlande und Belgien ernannt worden. Da es sich um eine Doppelfunktion handelt, bleibt seine Tätigkeit als Country Manager von der Ernennung unberührt. Für die Tschechische Republik, Slowenien, Polen und Russland zeichnet ab sofort Søren Fink-Jensen als Regional Vice President verantwortlich. Die neue Zweiteilung der Zuständigkeiten in Europa hat das Ziel, die einzelnen Regionen stärker zu fokussieren. Letztlich sollen dadurch die Zusammenarbeit zwischen den Ländern intensiviert, Synergien erzielt und insgesamt die strategische Ausrichtung verstärkt werden.


1990 gründete Lars Damsgaard Andersen zusammen mit zwei Kollegen die deutsche Niederlassung von Navision a/s, an deren Aufbau er als Geschäftsführer maßgeblich beteiligt war. Seit Dezember 2000 ist Andersen Geschäftsführer und Country Manager von Navision, das aus der Fusion von Navision Software a/s und Damgaard A/S entstanden ist. Die Business-Software-Lösungen von Navision wenden sich an mittelständische Unternehmen, die ihre Geschäftsprozesse optimieren, die Chancen des e-Business nutzen möchten sowie nach Wachstum und Internationalität streben. Die Lösungen zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie bei einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis schnell zu implementieren, einfach zu bedienen und dynamisch an sich ändernde Anforderungen anzupassen sind.