Um die hohen Ansprüche an die Wiederholgenauigkeit, Verfahrgeschwindigkeit, Beschleunigung und Lebensdauer bei Montageanwendungen zu erfüllen, wurde ein umfassendes Programm an NC-Linear- und -Rotationsachsen entwickelt. In den Standardausführungen sind die Lineardirektantriebe bei frei tragendem Führungsprofil mit verfahrbarem Schlitten oder verfahrbarem Profil für Nutzlasten bis 20 kg und für Hublängen bis 2000 mm zu haben. Wichtige Komponenten wie Präzisionsführung, robustes Wegmesssystem, absolute Stillstandskommutierung, Druckluftkühlung, freie Anflanschflächen und Stoßdämpfer sind im Achsprofil oder im Schlitten eingebaut.


Bei einmotorigen Schlitten stehen Nennkräfte von 50, 100, 200 und 300 N zur Wahl, bei doppelmotorigen Schlitten entsprechend doppelt so hohe Kräfte. Mit einer optionalen Druckluftkühlung lassen sich diese Werte um weitere 20 % erhöhen. Zum Erreichen der maximal möglichen Kraft können die Nennkräfte kurzfristig um 300 % gesteigert werden. Bei diesen Antriebskräften werden Beschleunigungen von 70 m/s² und Geschwindigkeiten von 5 m/s erreicht.


Die Wiederholgenauigkeit beträgt auch beim Maximalhub von 2000 mm und unabhängig von der Bauform 0,01 mm. Trotz dieser Positioniergenauigkeit beträgt die Zykluszeit beispielsweise bei einem Hub von 300 mm 0,2 s.