NEC Electronics und Siemens haben den Abschluss eines Abkommens über die Zusammenarbeit bei der Ethernet Controller-Familie Ertec auf Basis von Profinet bekannt gegeben. Die von Siemens A&D entwickelten und von NEC Electronics hergestellten Bauelemente werden über die weltweiten Vertriebs- und Distributionskanäle beider Unternehmen vermarktet.
Die für Automatisierungsanwendungen vorgesehenen neuen Ethernet-Controller Ertec200 und 400 unterstützen das Profinet-Protokoll. Sie kommen im Isochronous Real-Time Betrieb (IRT) auf Kommunikations- und Datenraten bis zu 100 Mbit/s. Die Bauelemente enthalten einen leistungsstarken ARM9-Controller und sind mit Blick auf geringe Verlustleistung konzipiert.
Der Ertec400 mit integriertem 4-Port-Switch ist auf den Leistungsbedarf von Bewegungssteuerungs-Systemen abgestimmt. Als Low-Cost-Controller mit eingebautem 2-Port-Switch zielt der Ertec200 dagegen in erster Linie auf Antriebe oder ähnliche Produkte ab. Mit ihm ist es möglich, die normalerweise für Feldbusse verwendeten Kabelverbindungen zu dezentralen Geräten auch für Ethernet-Netzwerke zu nutzen.
Muster des Typs 400 sind in Europa in Kürze verfügbar, mit der Bemusterung des Typs C200 beginnen NEC Electronics Europe und Siemens A&D im zweiten Quartal 2006. Angeboten werden dann auch Development Kits für diese Produkte. In anderen Regionen beginnt die Verfügbarkeit im vierten Quartal 2006.