Netsilicon bei Codico
Alle Hardware Chips von Netsilicon basieren auf dem weit verbreiteten ARM7TDMI-Kern und sind reichhaltig mit Peripherie ausgestattet, um eine SoC-Lösung zu ermöglichen. Als Peripherie gibt es derzeit einen integrierten 10/100 Ethernet-MAC, Timer, Memory-Controller, serielle und parallele Schnittstellen, 10 Kanal-DMA-Controller und eine JTAG-Schnittstelle.
Derzeit verfügbar sind der NET+15, 40 und 50. Der 10UM und der 20UM werden neue Low Cost Chips sein. Beim NET+150 handelt es sich um einen Controller mit einem ARM9-Kern, der durch seine Performance und Peripherie neue SoC-Möglichkeiten bietet.
Als Softwarepakete gibt es NET+OS, NET+Lx und ein Board Support Package für VxWorks. NET+OS inkludiert das ThreadX 32 Bit Real Time Operating System (RTOS), welches speziell auf die NET+ARM Hardware angepasst wurde. Als Basis-Hardware bekommt man ein komplettes Development Board mit einem NET+ARM Chip. Zur Entwicklung mit C und C++ wird ein MULTI 2000 IDE System verwendet. Treiber, Protokolle und Services sind ebenfalls inkludiert. Die Gesamtlösung ist so abgestimmt, dass nur mehr die Anbindung an die Kundenapplikation erfolgen muss.
Neu ist ein Paket mit Linux. Für die Entwicklung wird die gesamte GNU-Umgebung angeboten. Als Software werden Treiber, Netzwerkprotokolle und darauf aufbauende Applikationen mitgeliefert. Der Hardwareteil besteht wieder aus einem von Netsilicon angebotenen Development Board.
Ganz neu ist die Möglichkeit, JAVA als Entwicklungsplattform zu wählen. Mit dem Produkt JNET50 wird ein Basisboard mit Netsilicon Chip, Softwaretreiber und eine JAVA Virtual Machine in Kombination mit einem RTOS angeboten.
Codico
Tel. (01) 863 05-31
michael.schrutka@codico.com
http://www.codico.com