Schulz: 2,4 kW Leistung aus einem 19“ Konstanter bei einer Bauhöhe von 1 HE sind Merkmale der Netzgeräteserie Genesys 2.4 von Lambda. Die primär getakteten Laborstromversorgungen liegen in zwölf Modellen bis 300 A Ausgangsstrom bei 8 bis 600 V Ausgangsspannung und maximal 4 A vor. Alle Flachgeräte gibt es mit ein- oder dreiphasiger Netzversorgung und mit aktiver Leistungsfaktorkorrektur. Damit erreichen die Konstanter einen Wirkungsgrad von mindestens 84 %. Auch dicht gestapelt im 19“ Rack hält sich die Geräuschentwicklung wegen geregelter Lüftern in Grenzen. Die Temperaturdrift der Ausgangswerte liegt unter 100 ppm/°C. Bei der Ansteuerung der Geräte stehen zahlreiche Möglichkeiten offen. Die analoge Programmierspannung ist wählbar zwischen 0-5 V und 0 – 10 V und ein RS-232 / RS-485 Interface ist integriert. Ein IEEE488-Interface oder eine LXI Compliant LAN Card gibt es als Option. (rm)

701iee1108