46181.jpg

Bachmann

Bachmann: Das Modul liefert für zwei Drei-Phasen-Drehstromabgänge Strom- und Spannungsmesswerte, Frequenz sowie Leistung und Leistungsfaktor. Dazu kommt eine Vier-Quadranten-Energiezählung für jedes der beiden Drehstromsysteme. Gleichzeitig befähigt die schnelle Erfassungsrate in jeder Netzperiode auch den Einsatz bei Betriebsmessungen und Regelungen sowie in der Zustandsüberwachung. Beim übergreifenden Energiemonitoring unterstützen schnelle Speichermedien und vielfältige Kommunikationsschnittstellen. Zusätzliche Zähler für Gas oder Prozesswärme lassen sich über M-Bus oder Modbus ergänzen, extern vorhandene Elektrizitätszähler über IEC61850 oder IEC60870. Für die Weitergabe der aggregierten Energiedaten stehen zahlreiche Feldbus- und Fernwirkprotokolle, OPC DA/UA sowie E-Mail und FTP zur Verfügung. Die Erfassungsintervalle an mehreren Geräten lassen sich über SNTP oder IEEE 1588 Precision Time Protocol zeitlich synchronisieren, um Verbrauchsmesswerte konsistent auswerten.