Front-End-AC/DC-Stromversorgungen für 1300 W Leistung, ausgestattet mit umfassenden Schutzfunktionen.

Front-End-AC/DC-Stromversorgungen für 1300 W Leistung, ausgestattet mit umfassenden Schutzfunktionen. Murata Power Solutions

Die mit einem Universaleingang für 108 bis 264 VAC ausgestattete Serie D1U3CS 1300 kann eine Ausgangsleistung von 1300 W liefern. Sie ist Hot-Plug-fähig, benötigt keine Grundlast und ist an ihrem 12-V-Hauptausgang mit eingebauten, verlustarmen Feldeffekt-Transistoren (FETs) bestückt, die eine Oder-Verknüpfung erlauben und sich für fehlertolerante und N+1-redundante Anwendungen anbieten. Das Netzteil mit einer Leistungsdichte von 1,4 W/cm³ kommt auf einen typischen Umwandlungs-Wirkungsgrad von 92 % (bei der Hälfte der Maximallast).

Das Modell D1U3CS-W-1300F besitzt einen primären Ausgang mit 12 V. Zur Versorgung von Standby-Schaltungen steht zusätzlich ein Hilfsausgang mit 3,3 oder 5,0 V Gleichspannung zur Verfügung. Mithilfe einer aktiven Leistungsfaktor-Korrektur werden die harmonischen Verzerrungen am Eingang auf ein Minimum reduziert, um die Einhaltung der Norm IEC61000-3-2 zu gewährleisten. Der Leistungsfaktor beträgt typisch 0,99. An den Eingang können Kabel mit dem allgemein verbreiteten C14-Stecker angeschlossen werden.

Beide Modelle sind programmierbar, mit einem I²C-Interface ausgestattet und unterstützen das Industriestandard-Kommunikationsprotokoll PMBus. Außerdem enthalten die beiden Versionen einen EEPROM-Speicher, in den werksseitig Daten über das Gerät einprogrammiert werden.

Für Anwendungen mit erhöhtem Strombedarf lassen sich mehrere Netzteile durch Single-Wire Current Sharing problemlos parallelschalten. Die Geräte mit drehzahlgeregelter Gebläsekühlung sind für einen Umgebungstemperaturbereich von -10 bis +50 °C ausgelegt. Sie sind mit umfassenden Schutzfunktionen gegen Überlast und Überspannung ausgestattet und erreichen eine MTBF (Mean Time Between Failures) von über 500.000 Stunden. Die Produkte erfüllen die strengen Richtlinien EN55022-B und FCC Part 15 Klasse B für leitungsgeführte und gestrahlte Störbeeinflussungen und sind nach zahlreichen internationalen Sicherheitsstandards zertifiziert (beispielsweise CE-Zeichen, CSA und TÜV).

Zu den typischen Anwendungen der Serie D1U3CS gehören dezentrale Stromversorgungs-Architekturen wie etwa Rechner-, Netzwerk-, Datencenter-, Prüf- und Messsysteme.