Die Software IntraVue erfüllt Anforderungen an eine einfach bedienbare und intuitiv verständliche Netzwerkvisualisierung. Mittels einer hyperbolischen Darstellung in jedem Internet-Browser lässt sich die Physik des Netzwerks einschließlich drahtloser Verbindungen in einer Ebene darstellen und man kann darin navigieren. Es werden alle Netzwerk-relevanten Ereignisse wie Geräte- und Verbindungsausfälle, kommunikationstechnische Schwellwertüberschreitungen und neue Teilnehmer über grafische Methoden signalisiert, in Logfiles archiviert und durch E-Mails weitergeleitet.


Den Geräten im Netz entsprechende Informationen wie Gerätetyp, MAC- und IP-Protokolle sind direkt einsehbar. Dokumentationen, Tools, Protokolle, usw. lassen sich über konfigurierbare Links in das grafisch orientierte Framework einordnen und damit kontextabhängig erreichbar machen. Mithilfe der Option Auto-IP muss beim Austausch eines Netzwerkteilnehmers keine IP-Adresse mehr manuell eingestellt werden, da dies das Netzwerk-Interface dynamisch erledigt.