Bildergalerie
Das neu entwickelte Cool Concept: Kompakt und leistungsfähig.
Transparent und wartungsfreundlich: Cool Concept.
Anzeige der Echtzeittemperaturen der Baugruppe beim Verlassen der Kühlzone.

Die einfache und schnelle Zugänglichkeit von oben durch die Kompletthaube über 3 Zonen sowie die Sichtkontrolle aller Zonen durch integrierte Glasscheiben fallen zuerst auf. Die Kühlung der Braugruppe erfolgt gleichzeitig von oben und unten. Das Filterkonzept bietet doppelte Leistung, wobei der Filter während des Betriebes wechselbar ist.

Eine Filterkontaminationsanzeige stellt die Verschmutzung in jeder Zone separat grafisch auf einem Display dar. Auch die grafische und numerische Darstellung der Temperaturregelung erfolgt über Display. Dahinter steckt eine kontaktlose Temperaturerfassung der Baugruppen in jeder Zone, die die Echtzeittemperatur der Baugruppe beim Verlassen der Kühlzone zum AOI-System erfasst.

Ein energiefreundliches thermisches Entkoppelungskonzept zwischen Peak- und Kühlzone spart Kosten. Die Abkühlgradienten der Baugruppen werden linear gesteurt. Flüssige Reinigungsmedien werden über Leitbleche zum tiefsten Punkt der Anlage geführt, so dass eine Zentralentnahme der gesammelten Medien über Ablasshahn erfolgen kann. Die aktive Kühlung erfolgt über Kühlaggregat oder Wasserwärmetauscher. Verfügbar sind 2- bis zu 5-stufige Kühlzonen.