Agilent Technologies stellte eine neue LED-Serie vor, die speziell für die Autoinnenbeleuchtung und Hinterleuchtung von Industrie-Anzeigen sowie Statusanzeigen in Haushaltsgeräten entwickelt wurde. Die LED werden im üblichen PLCC-2 SMT-Gehäuse geliefert.





Das spezielle Gehäusedesign verbunden mit einer sorgfältigen Auswahl des Ausgangsmaterials garantiert höchste Zuverlässigkeit über einen extrem großen Temperaturbereich von – 55°C bis zu + 100°C. Im Vergleich dazu liegen Standard-SMT-LED in ChipLED-Gehäusen nur bei – 30°C bis + 85°C.


Die Agilent LED im PLCC-2-Gehäuse mit den Abmessungen 3,2 x 2,8 x 1,9 mm strahlt das Licht in einem Winkel von 120 Grad ab – ideal für Anzeigen-, Schalter- und Piktogrammhinterleuchtung. Das Gehäuse mit externem Reflektor lässt sich sehr einfach mit Lichtleitern kombinieren, um so eine gleichförmige Ausleuchtung großer Flächen zu erreichen. Präzise Produktionstechniken garantieren ein perfektes Aufnehmen durch Bestückungsautomaten. Die Abschrägung am Fuß des Gehäuses und die sehr genaue Anschlussdrahtpositionierung verhindern Spannungen und garantieren zusätzliche Sicherheit und zuverlässige Leistungsdaten nach der Installation.


Agilent‘s neue PLCC-2 SMT-LED werden in einer großen Palette von Farben und Leuchtstärken geliefert. Die Lieferzeit beträgt maximal vier Wochen. Agilent wird voraussichtlich noch in diesem Jahr zwei- und dreifarbige Versionen dieser LED auf den Markt bringen.