Dr. Peter Mihatsch (61) wurde zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Aktiengesellschaft gewählt. Dr. Mihatsch ist Mitglied der Geschäftsführung der TaurusHolding GmbH & Co. KG und folgt in seiner neuen Funktion Dr. Volker Jung, der dem Aufsichtsrat bislang vorstand.


Nach dem Studium der Elektrotechnik begann Dr. Mihatsch seine berufliche Karriere am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in München. Nachdem er in verschiedenen Positionen bei VARIAN Associates, Standard Elektrik Lorenz, Alcatel und Mannesmann Kienzle tätig war, wurde er 1994 zum Mitglied des Vorstands der Mannesmann AG ernannt, in der er den Telekommunikationsbereich leitete. Mit der erfolgreichen Bewerbung um die D2-Lizenz baute Dr. Mihatsch Mannesmann Mobilfunk sowie Mannesmann Arcor auf und ging für Mannesmann Beteiligungen an einigen ausländischen Netzbetreibern ein. Seit 2000 ist er Mitglied der Geschäftsführung der TaurusHolding.


Neben dem Vorsitz im Aufsichtsrat von Infineon hat Dr. Mihatsch weitere Mandate bei Giesecke & Devrient (Vorsitzender des Aufsichtsrats), Arcor (Mitglied des Aufsichtsrats), DaimlerChrysler Services (Mitglied des Aufsichtsrats), Vodafone D2 (Mitglied des Aufsichtsrats), Vodafone AG (Mitglied des Aufsichtsrats), KirchPayTV (Vorsitzender des Aufsichtsrats), EnBW (Mitglied im Beirat) und BT&T Asset Management (Mitglied des Verwaltungsrats). Mit der Reduzierung der Beteiligung von Siemens an Infineon auf unter 50 Prozent ergaben sich folgende Veränderungen im Aufsichtsrat:


Zum Ablauf der Hauptversammlung legten Dr. Volker Jung, Heinz-Joachim Neubürger und Prof. Dr. Claus Weyrich ihre Mandate nieder. Dr. Eberhard Rauch hatte sein Mandat zuvor mit Wirkung zum 31.12.2001 niedergelegt. Dafür wurden Dr. Stefan Jentzsch (Bayerische HypoVereinsbank), Karl-Heinz Midunsky (Siemens), Dr. Peter Mihatsch und Dr. Martin Winterkorn (Volkswagen) neu in den Aufsichtsrat gewählt.