Bietet mit einer Meantime between Failure von rund 50 000 Stunden einen industriegerechten Benchmark.

Bietet mit einer Meantime between Failure von rund 50 000 Stunden einen industriegerechten Benchmark.

Der Industrieserver KISS4U KTQ45 ist langzeitverfügbar, bietet für industrielle Applikationen attraktive Intel Core2 Quad-Prozessor Q9400-Performance sowie Managementfeatures auf hohem Rechencenter-Niveau. Mit Intel AMT 5.0 für die Fern­wartung, PCCM für die Ferndiagnose und Trusted-Platform-Module (TPM) für höchste Datensicherheit ist der Industrieserver eine geeignete langzeitverfügbare Virtualisierungsplattform für anspruchsvolle Industrieapplikationen. Der leistungsfähige Single-Prozessor-Industrieserver basiert auf dem hauseigenen Embedded-ATX-Motherboard KTQ45/ATXE mit Intel 82Q45 Graphics- und Memory-Controller-Hub sowie dem Intel-I/O-Controller-Hub 10 (Intel ICH10DO). Mit einem Frontsidebus von bis zu 1,333 Megahertz und bis zu acht Gigabyte DDR3 SDRAM beschleunigt der KISS 4U KTQ45 rechenintensive Embedded-Applikationen wie Mess- und Prüftechnik, Bildverarbeitung, Prozesskontrolle sowie Sicherheits- und Videoüberwachung in Märkten wie Energy, Medical, Automatisierung, Transportation und Military.

Dank Fernzugriffsfunktionen via Intel AMT 5.0 ist die vereinfachte Wartung für höhere Systemverfügbarkeit zu niedrigeren Gesamtkosten möglich. Das Intel Trusted-Platform-Modul (TPM 1.2) bietet sichere Hardwareverschlüsselung aller übermittelten Daten und mit der Condition-Monitoring-Lösung PCCM können präventive Instandhaltungsmaßnahmen auf die zeitnahe Instandsetzung on-demand umgestellt werden. Servertypisch ist das 550- Watt-Netzteil der 80+-Klasse, das auch redundant ausgelegt werden kann. Mit einem PCI Express x16 (PEG), einem PCI Express x4 und vier PCI bietet der Server umfangreiche Erweiterungsoptionen. Hinzu kommen zwei mal Gigabit-Ethernet, zehn USB 2.0 (zwei an der Front) und zwei mal COM (RS232). Datenträger werden über vier SATA-Ports mit Onboard-Raid-0/1/5/10-Funktionalität angebunden. Drei von außen zugängige 5,25”- und zwei 3,5”-Schächte sowie ein Slimbay-Slot bieten genügend Raum für schocksicher gelagerte Festplatten, CD/DVD-Laufwerke oder das optionale Kontron KISS Stor Festplatten-Subsystem mit Raid 1 oder 0/5-Funktionalität. Im Inneren steht darüber hinaus ein weiterer 3,5”-Schacht zur Verfügung. Gra­fik­inten­sive Applikationen profitieren vom Serial-Digital-Video-Interface für DVI, HDMI und Displayport über den PCI Express x16 Slot. Der VGA-Anschluss unterstützt Auflösungen bis hin zu QXGA (2048 x 1536). HD-Audio 7.1 und separate PS/2-Ports für Maus und Keyboard runden das Schnittstellen-Featureset ab. Der für den Dauerbetrieb konzipierte Server ist CE-zertifiziert und UL-geeignet. Die hochverfügbaren Geräte unterstützen Linux sowie die Windows Desktop- und Server-Range bis hin zu Windows 7 und sind als Standardsysteme direkt ab Lager lieferbar oder werden bei Bedarf kundenspezifisch konfiguriert und als in ihrer Gesamtheit geprüfte und unabhängig zertifizierte Lösungen ausgeliefert. (uns)