Der Automatisierungsspezialist Festo präsentierte auf der diesjährigen vienna-tec das am Markt einzigartige, neue elektrische Drehmodul ERMB mit Hohlwelle. Wegen seines niedrigen Gewichts ist es für Front-End-Einsätze prädestiniert, kann aber auch ortsfest als kleiner Drehtisch eingesetzt werden. Besonders vorteilhaft ist das Drehmodul in der Handhabung, wo Drehbewegungen mit freier Positionierbarkeit auch über 360 Grad hinaus gefordert sind. Von Ing. Wolfgang Keiner, Geschäftsführer Festo Austria, war am Festo-Stand bei der vienna-tec von der aktuellen Studie „Trendbarometer Industriebetriebe 08“ zu hören. Wie diese gezeigt hat, stellt der Fachkräftemangel Österreichs Unternehmen vor eine zunehmende Herausforderung. Erstaunlich, aber leider wahr: wegen Kapazitätsengpässen werden sogar Aufträge abgelehnt. Eine Chance, diese Schwierigkeiten kurzfristig zu überbrücken, sind vorgefertigte Systeme. „Wir sehen in der Auslagerung der Fertigung von Teilsystemen große Chancen für Unternehmen. Solche funktionsgeprüften und mit Dokumentation gelieferten Einheiten helfen Kunden beim Sparen in der Konstruktion, beim Maschinenbau, der Inbetriebnahme und der Logistik. Ist Flexibilität gefragt, gilt: Gemeinsam projektieren, statt einsam Aufträge verlieren!“ (rei)