Die Partner erforschen einerseits zuverlässige neue Integrations-Technologien sowie realitätsnahe Modelle, mit denen die Lebensdauer von Identitätsdokumenten vorhergesagt und getestet werden kann. Identitätsdokumente sind viele Jahre gültig und werden in dieser Zeit häufig stark beansprucht. Daher müssen sie äußerst robust und zugleich sicher und zuverlässig sein.

Das Forschungsprojekt „SeManTiK“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. Als assoziierter Projektpartner bringt das Bundeskriminalamt seine Expertise für forensische und methodische Analysen mit ein. Bayer Material Science unterstützt das Projekt durch seine Kompetenz bei den Trägermaterialien.