Am 12. und 13. März veranstaltet National Instruments den 8. Anwenderkongress ‘Virtuelle Instrumente in der Praxis – VIP 2003‘. Im Münchener Kempinski Airport Hotel können dann Ingenieure, Wissenschaftler, Programmierer, Entwickler, Entscheidungsträger sowie Anwender ihre Erfahrungen über virtuelle Instrumente austauschen. Das Programm beider Kongresstage umfasst über 30 Vorträge zu Applikationslösungen aus den unterschiedlichsten Bereichen. In parallel dazu stattfindenden Technologievorträgen vermitteln NI-Experten neue Erkenntnisse und Lösungswege u. a. bei virtuellen Instrumenten, der Daten- und Bilderfassung sowie -verarbeitung.
National Instruments geht aber auch auf Tour. Vom 21. 01. bis 25.02. informiert das Unternehmen in 30 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz über das Erstellen von leistungsfähigen und skalierbaren Datenerfassungssystemen, die jederzeit an zukünftige Aufgaben anpassbar und zu einem fairen Preis erhältlich sind. Zu den bei den Seminaren behandelten Themen gehören: Design und Funktionalität der NI-Datenerfassungshardware, Auswahlhilfen und Entscheidungskriterien für präzise, erweiterbare Messsysteme sowie Konfiguration und Programmierung von skalierbaren Datenerfassungsapplikationen.