Wolfgang Reitberger, Geschäftsführer der Kunze Folien und verantwortlich für die Exportkontrollprozesse: „Wir haben mit AEO-F den höchsten Status erreicht. Das führt neben der Sicherheit für den Kunden auch zu einer schnelleren Zollabwicklung“.

Wolfgang Reitberger, Geschäftsführer der Kunze Folien und verantwortlich für die Exportkontrollprozesse: „Wir haben mit AEO-F den höchsten Status erreicht. Das führt neben der Sicherheit für den Kunden auch zu einer schnelleren Zollabwicklung“.Kunze Folien

Die weiter zunehmende Globalisierung hat die Weltzollorganisation (WZO) veranlasst, mit einem „Framework of Standard to Secure and Facilitate Global Trade“ (SAFE) weltweite Rahmenbedingungen für ein modernes effektives Risikomanagement in den Zollverwaltungen zu schaffen, dies auch im Hinblick auf die nicht gerade positiv veränderte internationale Sicherheitslage.

Was ist ein Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter?

In Europa wurden die sicherheitspolitischen Aspekte des SAFE durch Sicherheitsänderungen im Zollkodex und in der Zollkodex-Durchführungsverordnung umgesetzt. Dabei stellt die Einführung des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten ein wesentliches Element des EU-Sicherheitskonzepts dar.

Ein Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter besitzt einen besonderen Status: Er gilt als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig und kann dafür besondere Präferenzen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen. Das heisst ein von den Behörden Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter ist unter Berücksichtigung der jeweiligen Zertifikatsart (siehe später) berechtigt, zahlreiche Vergünstigungen im Bereich der sicherheitsrelevanten Zollkontrollen und/oder Vereinfachungen gemäß den Zollvorschriften in Anspruch zu nehmen.

Kunze Folien von Anfang an dabei

Die Firma Kunze Folien war sich bereits in der Planungsphase zur Einführung des AEO sicher, dass diese Entscheidung für den zugelassenen Versender langfristig mehr Effizienz in der Supply Chain bringt sowie mehr Sicherheit für den Kunden und im eigenen Haus. Kunze Folien ist Komplettanbieter für Heatmanagement mit Schwerpunkt Leistungselektronik. Da wiederum beim integrierten Einsatz von Wärmeleitfolien zusammen mit Kühlkörpern und Halbleiterklammern. Das Programm umfasst außerdem entsprechende Dienstleistungen im Bereich Wärmemanagement, wie zum Beispiel Wärmeleit- und Wärmebildmessungen, Simulationen und auch konstruktionsbegleitende Simulation. Seit 2011 wird die Dienstleistung Laserschneiden angeboten. Hier kann der Kunde Wärmeleitfolien aller Art insbesondere aber technische Keramiken in beliebigen Formen je nach Applikation bekommen. Mit der Installation einer modernen computergesteuerten und speziell für Kunze Folien entwickelten Spritzgussanlage hat das Unternehmen außerdem seit März 2012 sein Anwendungsspektrum im Bereich der Kunststoff-Kleinstbauteile erheblich erweitert. Auf der Mikrospritzanlage können präzise Klein- und Mikroteile nach Kundenwunsch aus spritzbaren Thermoplasten bis 420 °C hergestellt werden. Die Einsatzbereiche reichen von der Prototypen-Herstellung über Laborbetrieb, Abmusterung bis hin zur kostengünstigen Klein- und Großserie.

Als mittelständisches Unternehmen bedient Kunze Folien die stetig wachsenden Ansprüche und Anforderungen des Marktes. Seit nunmehr über 25 Jahren entwickelt, berät und unterstützt die Firma weltweit mit technischem Know-how als „all in one Supplier“ für innovatives Wärmemanagement in der Leistungselektronik seine Kunden. Damit ist man sehr erfolgreich mit einem breiten Spektrum an hochwertigen wärmeleitenden Qualitätsprodukten. Der Exportanteil mit diesen Produkten lag im ersten Quartal 2012 bei etwa 35 Prozent des Umsatzvolumens.

Nicht nur wegen dieses hohen Exportanteils war es für Kunze Folien ein wichtiger Schritt, den Status Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten zu erhalten. Den Status gibt es in drei Varianten:

  • AEO-Zertifikat „Zollrechtliche Vereinfachungen“ (AEO-C)
  • AEO-Zertifikat „Sicherheit“ (AEO-S)
  • AEO-Zertifikat „Zollrechtliche Vereinfachungen/Sicherheit“ (AEO-F)

Die Firma hat die Zertifizierung erfolgreich durchlaufen und konnte den höchst möglichen Status AEO-F erreichen.

Kriterien für die Zertifizierung waren die bisherige Einhaltung der Zollvorschriften, ein zufriedenstellendes Buchführungssystem, die nachweisliche Zahlungsfähigkeit und das Vorhandensein angemessener Sicherheitsstandards.

Die Firma hat alle Kriterien auf Anhieb erfüllt und ist somit nicht nur anerkannt als Spezialist für das Wärmemanagement, sondern auch ein zuverlässiger und sicherer Partner in der Lieferkette. Sie kann nun das von namhaften Großunternehmen geforderte Zertifikat vorlegen.

Schlussbemerkung

Ziel der Einführung des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten ist die Absicherung der durchgängigen internationalen Lieferkette vom Hersteller einer Ware und einer Dienstleistung bis zum Endverbraucher. Hierzu ist eine weltweite Anerkennung des AEO-Status notwendig. Bisher wurden Abkommen mit der Schweiz, Norwegen und Japan unterzeichnet. Weitere Verhandlungen mit Drittländern (insbesondere USA und China) laufen derzeit. Mit Erreichung des AEO-F Status hat sich die Kunze Folien GmbH in die Reihe der Firmen mit einer besonders vertrauenswürdigen Lieferzuverlässigkeit eingeordnet.