Elektronisches Nockenschaltwerk NOC TWK

Elektronisches Nockenschaltwerk NOC TWK

TWK: Über diese Schnittstellen lässt sich der aktuelle Positionswert an die Steuerung übertragen, und zwar mit einer Auflösung von 15 Bit/360° bei SSI (32.768 Schritte) und einem Messbereich von 4096 Umdrehungen. Die Safety-Technologie bezieht sich dabei auf die Positionserfassung, die Signalverarbeitung sowie die vier SIL2-Schaltkontakte. Die sorgen für sicheres Schalten, wenn die zugehörigen Positionen erreicht sind – beispielsweise, wenn sich eine Anlagengondel keinesfalls weiterdrehen darf. Die Parametrierung erfolgt anwenderfreundlich über Teach-in. Da die Positionserfassung spielfrei stattfindet, sind auch die Schaltpositionen exakt. Der kompakte Aufbau der Geräte im stabilen Gehäuse aus Aluminium oder Edelstahl gewährleistet Betriebssicherheit über Jahre hinweg.