Der deutsche Arbeitskreis NA 060-30-05.3 unter der Leitung von Andreas Kirsch, Vorstand von Guardus Solutions, soll die internationale Norm ISO 9001:2000 mit den Inhalten von Manufacturing Execution Systemen (MES) abgleichen und entsprechende Aufgaben für ein solches System daraus ableiten. Im Vordergrund steht dabei vor allem die Definition der horizontalen Integration der verschiedenen Komponenten, wie CAQ, BDE, MDE oder CAP. „Bisherige Veröffentlichungen haben die vertikale Integration zu stark betont, was es schwierig macht, MES von CIM-Komponenten zu unterscheiden,“ erläutert Kirsch die momentane Situation.