46415.jpg

Ganter

Ganter: Das Standardprogramm umfasst Normteile zum Bedienen und Spannen sowie Vorrichtungs- und Maschinenelemente aus Aluminium, Stahl, Edelstahl und Kunststoff. Deckt keines der Standardprodukte die spezifischen Vorgaben ab, entstehen in Zusammenarbeit mit den Kunden maßgeschneiderte Lösungen. Da viele Normelemente bereits von vornherein auf Variabilität bei Materialien, Maßen, Griffformen oder Funktionen ausgelegt sind, hält sich der Mehrpreis für die Sonderanfertigungen in Grenzen. Dieses integrierte Customizing findet sich etwa bei den Ölmessstäben. Die Positionierung der Füllstandsmarkierungen ist mit der eigenen Norm GN 109 klar geregelt. In die auf individuelle Länge gekürzten Messstäbe werden zwei oder mehr Kerben in gewünschter Höhe eingefräst. Auch bei Handkurbeln, Handrädern oder Schaltnaben ist bereits bei der Grundkonzeption eine Individualisierungsoption für die Art der Querbohrung eingebaut. Hier sorgt die Norm GN 110 für die genaue und rasche Ergänzung der Bedienelemente mit Querbohrungen oder Quergewinden.

Packaging Components 2014, Halle CS, Stand 407