Ifm: Mit dem Not-Aus-Sicherheitsschaltgerät G1501S lassen sich verschiedene Sicherheitssensoren, wie Sicherheitslichtgitter oder mechanische Sicherheitsgeber, anschließen, wodurch die Lagergrundausrüstung an Schaltgeräten auf eins reduziert wird. Den jeweils angeschlossenen Sensor erkennt das Schaltgerät über die Verdrahtung. Gleichzeitigkeitsüberwachungen von Eingängen sowie die Funktionen ‘überwachter’ oder ‘automatischer Start’ sind wählbar.


Der Anschluss erfolgt über Schraub- oder Käfigzugfederklemmen. Weiteres Merkmal ist der Betrieb für Zweihandanwendung in Verbindung mit elektronischen oder mechanischen Gebern. Die Anforderungen von SIL3 nach IEC 61508 sowie Kategorie 4 nach EN 954-1 werden erfüllt. (as)


SPS 2006: Halle 7A, Stand 320


 


670iee1206