Zentraler Bestandteil der Kooperation mit der Europäischen Union ist der Ausbau einer strategischen Allianz für den Bereich Cybersicherheit. NXP hat sich als am Aufbau der European Cyber Security Organization (ECSO) beteiligt und Inhalte aus seiner F&E-Security-Roadmap in die Partnerschaft eingebracht.

Im Rahmen ihres Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 stellt die EU Forschungsmittel in Höhe von rund 450 Millionen Euro bereit. Im Gegenzug sollen die ECSO-Mitglieder gemeinsam etwa 1,3 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung von innovativen und zuverlässigen Cybersicherheits-Lösungen, -Produkten und -Dienstleistungen investieren.

Im Rahmen der konstituierenden ECSO-Mitgliederversammlung am 7. Juli in Brüssel wurde NXPs Vertreter Ulrich Huewels in den Vorstand der ECSO gewählt. Eva Schulz-Kamm, Leiterin Political Affairs NXP, wurde in den Partnerschafts-Ausschuss berufen, der die Hauptschnittstelle der ECSO zur Europäischen Kommission bildet.