Immer mehr Pkws sind mit der OBD-2-Schnittstelle ausgerüstet und entsprechende Lesegeräte nicht mehr aus der Kfz-Diagnose wegzudenken, sie gehören fast schon in die Werkzeugkiste. Tiefe Einblicke in die moderne Autoelektronik vermittelt ein neuer Analyser, der alle OBD-2-Protokolle automatisch erkennt.

Das Handheld-Gerät kommt gänzlich ohne PC-Unterstützung aus, ist einfach zu bedienen und ermöglicht es, die Fehlercodes unabhängig von der Werkstatt auszulesen und den Fehlerspeicher sowie die Fehleranzeige des Fahrzeugs zurückzusetzen. Das kompakte Gerät wird ausführlich in der Juni-Ausgabe der Elektronik-Zeitschrift Elektor vorgestellt. Für den Selbstbau ist ein preiswerter Bausatz im Online-Shop des Verlags erhältlich.

622AEL0407