Die OCR-Funktion für TOM erkennt jetzt auch asiatische Schriftzeichen.

Die OCR-Funktion für TOM erkennt jetzt auch asiatische Schriftzeichen.Göpel Elektronik

Die Vorzüge dieser Softwarefunktion wurden zusätzlich mit einer intelligenten Bildvorverarbeitung verknüpft. Innerhalb eines mehrstufigen Prozesses werden Textbereiche von Hintergründen separiert. Auch hervorgehobene und invertierte Textpassagen werden so vorverarbeitet, dass ein automatisches Auslesen möglich ist. Zusätzlich werden hervorgerufene Variationen auf völlig unterschiedlichen Displaytypen berücksichtigt.

Durch eine gezielte Veränderung der Binarisierungs- und Leseparameter, die vollautomatisch im Hintergrund abläuft, werden die aufgenommenen Bilder so aufbereitet, dass ein für die OCR-Funktion optimierter Bildinhalt zur Verfügung steht. Die Zuverlässigkeit des Lesevorgangs wird dadurch weit über das Maß standardmäßiger OCR-Funktionen erhöht.

Die Funktion ist in der TOM-Bildverarbeitungssoftware (Teachable Optical Measurement) integriert. Es handelt sich dabei um ein Software-Tool, das über eine umfangreiche Bildverarbeitungs-Bibliothek und komfortable Möglichkeiten zur Einbindung und Konfiguration von CCD- und CMOS-Kameras mit digitalen Interfaces wie FireWire, GigE oder USB verfügt.

Weiterhin bietet das integrierte Fernsteuerinterface die Möglichkeit, optische Inspektionsaufgaben in übergeordnete Testprogramme zu integrieren. Auf Basis des anwenderfreundlichen Bedienkonzeptes können komplexe Bildverarbeitungssequenzen auch ohne Programmierkenntnisse erstellt werden.